• IMPRO PUR! Düsseldorf, TIN Festival

    Trio Johanna Seiler (Stimme), Oli Bott (Vibraphon), Lena Reyle (Tanz)

    Video

  • De corps à corps - la transmission présentation atelier Paris, Micadanse Fait Maison 2018, Festival danca em transito

    Diese künstlerische Auseinandersetzung konzentriert sich auf die Übertragung von einigen Stücken der Company Fleur de Peau, darunter „Pix & Moves“ / Belgien 2016 und „A mao de meio- sinfonia ludica“ / Brasilien 2014, zum 30 jährigen Jubiläum der Company.

    Denise Namura et Michael Bugdahn

  • Toi et moi meme

    In der Arbeit der Company Fleur de Peau geht es um die kreative Recherche von Bewegungen zwischen Emotionen, Humor und Poesie.

    Video

  • Downgrade Hamburg, LICHTHOF Theater

    Wie erleben wir den schnellen Wandel? Bemerken wir die Phänomene überhaupt noch oder hat er unser Unterbewusstsein unbemerkt erobert? In der Choreografie beschreiten zwei Tänzerinnen einen Weg abseits der städtischen Dynamik von schneller-besser-weiter und treten in Kommunikation miteinander. Plötzlich stellen sie andere Fragen an das Leben und gelangen so für kurze Augenblicke ins „DOWNGRADE“.

    Video

    Regie & Choreografie: Elizabeth Ladrón de Guevara
    Tanz: Lena Reyle & Elizabeth Ladrón de Guevara
    Regieassistenz: Valerie Kaiser
    Dramaturgie: Cristiana Garba
    Musik: Martin Thissen & Serge Corteyn
    Projektionen & Lichtdesign: Yeganeh Pashai & Stefanie Voß
    Kostüm & Bühnenbild: Danza Urbana
    Design: Arne Freytag
    Fotos: Ann Christin Baßin

  • Meerjungfrau Hamburg

    Wären Meerjungfrauen die Flüchtlinge des Ozeans, worüber würden sie träumen? Während des Versuchens in der Welt der Menschen sesshaft zu werden, stolpern diese Meerjungfrauen in verschiedene emotionale Konfliktsituationen.

    Video

  • Signs and wonder Hamburg, Junges SchauSpielHaus

    Das Performance-Kollektiv „Stockholm Syndrom“ schickt uns auf eine inszenierten Rundgang durch unsere neue Nachbarschaft in Altona. Auf 13 verschiedenen Routen werden die Besucher in einer 1:1-Situation per Handy durch Altona geführt. „Gleich bekommst du einen Anruf. Ich stell mich dir vor. Ab jetzt sind wir gemeinsam unterwegs. Ich habe mir einen Weg für dich überlegt. An jeder Ecke gibt es Zeichen. Es warten wundersame Ereignisse auf dich und ich bin bei dir. Wir gehen die Straße entlang, gleich werden wir rechts abbiegen. And der Bushaltestelle vor dir wirst du jemanden treffen. Deine nächste Verabredung ist in einer Tiefgarage. Bist du bereit für ein Abendteuer? Follow me!“

  • Power of Emotions / Die Zukunft war gestern Stuttgart, Wilhelma Theater

    Eine interessante Facette des klassischen und modernen Balletts. Solotanz, Pas de deux, eine Bühne voller akkurater Formationen. Ein einfühlsames und zum Nachdenken anregendes Ballettstück mit einmaligen Musikwerken der klassischen Zeit. Im Kontrast zu dem zweiten freien Stück. Hier wird dem Betrachter überlassen, die Variationen zu genießen, zu fühlen und zu erleben und die eigenen Gedanken schweifen zu lassen.

  • Open showing Merce Cunningham Studio New York, Merce Cunningham Studio

  • Cunningham, 10 Jahres Jubiläum Festspielhaus Baden-Baden Baden-Baden, Festspielhaus